In der heutigen Folge möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie du noch mehr deine Wunschkunden anziehen kannst. 

Mit wem möchtest du zusammen arbeiten? Wer ist dein Traumkunde? 

Wunschkunde

Bevor du deine Lieblingskunden wie ein Magnet anziehen kannst, solltest du dir im ersten Schritt klar darüber sein, welche Personen du anziehen möchtest. Überlege dir, wer dein Wunschkunde ist. 

Falls es dir schwer fällt, diese Frage zu beantworten, dann denke darüber nach, wer dein absoluter Hass-Kunde ist und verkehre die Antworten ins Gegenteil. 

Es ist an dieser Stelle wichtig, dass du ins Detail gehst und dir eine imaginäre Person erstellst. Also ein Profil von einem Menschen, der in deinen Gedanken (oder auch in der Realität) existiert. Halte das am besten schriftlich fest. 

 

Welche Werte und Interessen hat die Person? Für was steht das Unternehmen?

Welche Herausforderungen hat die Person in ihrem Business? Was ist für dich in der Zusammenarbeit wichtig? Du kannst sogar den Namen, das Alter und Geschlecht deines Kundenavatars benennen. Wenn du all das nämlich nicht weißt, stellt sich die Frage, wie du die für dich passenden Menschen anziehen sollst. 

Nimm dir im nächsten Schritt die Zeit und lies dir das Profil deines Wunschkunden ein paar Mal durch. Auf diese Weise verankert sich Klarheit in deinem Unterbewusstsein und es entsteht der Glaubenssatz, dass du wirklich mit diesem Menschen zusammen arbeiten möchtest. 

Dadurch wirst du deine Texte und deinen Auftritt automatisch so gestalten, dass du deinen Lieblingskunden ansprichst. Auf spiritueller Ebene ist das das Gesetz der Anziehung, welches du dir mit der Anziehung deines Wunschkunden zunutze machen kannst. Je mehr du dir vorstellen kannst, wie die Person wirklich ist, desto besser kannst du sie anziehen. 

 

Mache diese Übung deswegen ganz bewusst und nimm dir dafür Zeit. 

Dein Traumkunde ist der Grundbaustein für dein komplettes Business. Wenn du weißt, was deinen Kunden nachts nicht schlafen lässt und wie er am liebsten seine Freizeit verbringt, kannst du dich am besten in sein Business hineinfühlen.

Beginne, deinen Außenauftritt entsprechend zu gestalten. Hast du bereits eine Website, so überprüfe, ob du mit deinen Texten und Bildern wirklich deinen Wunschkunden ansprichst. 

Es ist wichtig, die Angst davor zu verlieren, dass bestimmte Menschen nicht zu dir kommen könnten. Viel wichtiger ist es, dass nur die Personen auf dich zukommen, die zu dir passen. Überlege dir auch, welchen Stundensatz dir dein Traumkunde bezahlt und welchen Umsatz er macht, um dich als VA buchen zu können. 

 

Wenn du Kunden haben möchtest, die ein erfolgreiches Business haben, dann gestalte deine Webseite professionell.

Falls du das nicht kannst, suche dir Hilfe. Ja, es ist eine Investition, aber wenn du es nicht machst: Wen ziehst du dann an und wen möchtest du aber anziehen? Betrachte es als eine Investition, die zu dir zurück kommt. 

Wenn du in dich selbst und deinen Außenauftritt investierst, dir Unterstützung im Design und der Gestaltung deiner Webseite holst, dir vielleicht sogar einen Coach für dein (Money-) Mindset holst und dir neue Fähigkeiten aneignest, dann wird all das zu dir zurück kommen. 

Du wirst die Menschen anziehen, mit denen du zusammenarbeiten möchtest. Gehe die Schritte, die nötig sind, um dein Ziel zu erreichen. Oft sind es simple Dinge, du musst sie nur machen und umsetzen. 

 

Shownotes 

VA Challenge 

 Website Caroline Preuß 

Website Iris Winkenbach 

Link Bewertung VAW Podcast

 

Die 91. Podcastfolge kannst du hier hören:

 

Bist du noch bei der kostenfreien VA Durchstarter Challenge dabei?

 
–> Hier kannst du dich zur kostenfreien, 5-tägigen VA Challenge anmelden.