Gib dir und deinem Business Zeit zum Wachsen – Interview mit Doreen Meyer

Virtuelle Assistentin Backoffice

Leidenschaftliche virtuelle Assistentin für Backoffice – von Anfang an

Ein gutes Business braucht seine Zeit. Denn mit der Zeit findet man oftmals erst heraus, was einem Spaß macht und was nicht. Dieses Statement kann auch Doreen zu 100 % bestätigen. Das erste Jahr ihrer Selbstständigkeit hatte sie dazu genutzt, um herauszufinden, was ihre Passion ist und wen sie gerne als Wunschkunde möchte. Ganz anders, als es so oft in den sozialen Medien suggeriert wird.

Doreen weiß es noch, als wäre es gestern gewesen. An ihrem 40. Geburtstag stellte sie sich die Frage: “ist das alles?” Mama von zwei Söhnen, verheiratet und seit 20 Jahren als Assistentin angestellt. Sie glitt in eine Art Midlife Crisis. In ihrem Job war es immer das Gleiche und irgendwie sehnte sie sich nach Veränderung. Bei Recherchen im Internet, stieß sie das erste Mal auf Nadine’s Podcast über die virtuelle Assistenz, welcher ihr für etwa 6 Monate immer wieder in Gedanken blieb.

VA Durchstarter Challenge als Startschuss

Eins wusste sie Gewiss: sie liebte ihren Job. Die Rolle der Assistenz lag ihr schon immer gut und machte ihr Spaß. Nur die Konditionen gefielen ihr nicht besonders. Das Arbeiten aus dem Homeoffice war sie längst von ihrem Arbeitgeber gewohnt. Trotzdem fehlte ihr u. a. die selbstbestimmte Zeiteinteilung. Besonders in der Rolle als Mutter. 

Der Gedanke an die selbstständige Tätigkeit als virtuelle Assistentin ging ihr nicht mehr richtig aus dem Kopf. Wie es der Zufall so wollte, änderte sich ihre berufliche Lage, denn ihr damaliger Arbeitgeber war von Personalumbaumaßnahmen betroffen, was Doreen ihre Entscheidung etwas leichter machte: sie würde den Schritt wagen! Darum meldete sie sich 2019 im Herbst zur Durchstarter Challenge an und war eine der ersten 5 Käuferinnen – und erhielt sogar ein Coaching mit Nadine persönlich.

Virtuelle Assistentin Backoffice

Die erste Zeit im Businessaufbau ist eine der Wichtigsten

Zu anfangs hielt Doreen sich viel mit den Fragen über ihren Außenauftritt auf, zB wie ihr Logo aussehen sollte. Ihr Dienstleistungsangebot sollten Backoffice, Pinterest und Podcast werden. Dabei stellte sich schnell heraus, dass Pinterest und Podcast gar nicht ihr Ding waren. Somit blieb es bei ihrer Leidenschaft, dem Backoffice. Eines ihrer größten Learnings hierbei: Ausprobieren bringt Gewissheit!

Bis sie ihren ersten Kunden gefunden hatte, brauchte es etwa sechs Monate. Die ersten Monate, sagte Doreen selbst, brauchte sie zum Experimentieren. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn es seine Zeit von etwa 3 – 6 Monaten braucht, bis die ersten Kunden gewonnen sind. Nicht selten benötigen wir die ersten Monate, um ein gewisses Wissen zum Unternehmensaufbau anzueignen. Gerade dann, wenn wir als Quereinsteiger starten.

Die Komfortzone zu verlassen bringt großes Wachstum mit sich 

Als sie den Entschluss fasste, sich tatsächlich der Selbstständigkeit zu widmen, war das ein riesen Schritt aus ihrer Komfortzone. Kein leichtes Unterfangen, aber mit einem Riesenpotenzial zu wachsen.

Dasselbe gilt für die Dienstleistungen. Diese ändern sich unter Umständen ständig. Unter Anderem auch deswegen, weil sich die Onlinewelt stetig und schnell ändert. Up-to-date zu sein ist essentiell! Es ist daher von großen Vorteil, eine Leidenschaft zum Wachstum als virtuelle Assistentin mitzubringen oder zumindest offen dafür zu sein.

Um sein Potenzial voll ausschöpfen zu können, sollte man auf seine innere Stimme hören. Auch für Doreen war die Intuition ein großes Thema. Ihrer Meinung nach neigen wir dazu, uns dieses Gefühl im Laufe der Jahre abzutrainieren. Daher sei es unglaublich wichtig, wieder zu dem Urgefühl zurückzukommen und Vertrauen zu sich selbst zu entwickeln.

Das Leben besteht aus Strategie und einem Boost an Möglichkeiten. Seinen eigenen Weg zu gehen und sich dabei nicht mit anderen zu vergleichen, fällt einem besonders am Start nicht leicht. Was im Endeffekt auch keinen Sinn ergibt. Das wäre genauso, als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen. Absolut unmöglich. 

Jede Person ist individuell und es ist absolut in Ordnung, wenn es bei einem etwas länger dauert, als bei anderen. Sich selbstständig zu machen ist eine krasse, persönliche Entwicklung. Besonders in den Bereichen Onlinemarketing und Mindset. Umso schöner fühlt es sich an, wenn die Wünsche auf dem Visionboard nach und nach in Erfüllung gehen. Länger zu brauchen ist nichts Negatives, im Gegenteil. Eigentlich ist es sogar schöner, sich Zeit für den Aufbau zu nehmen.

Der selbstbestimmte Alltag einer VA im Backoffice

Virtuelle Assistentin Backoffice

Die größte Änderung im Alltag von Doreen ist der Tagesablauf, denn dieser sieht jeden Tag anders aus. Abends kann sie bewusst Zeit für sich nehmen, was aber kein Muss ist. Die freie Einteilung schätzt sie sehr. Womit sie noch kämpft, ist ein nicht vorhandener, pünktlicher Feierabend. Nach ihrem Sommerurlaub nimmt Doreen sich fest vor, neue Struktur in den Familien- und Berufsalltag zu bringen. 

Ihre derzeitigen Dienstleistungen sind Backoffice, Kundensupport und E-Mail Marketing. Backoffice ist die gefragteste Dienstleistung im VA Business und Doreen ist mit ihrer langjährigen Expertise definitiv eine Expertin auf diesem Gebiet. Besonders alles rund um das Thema E-Mail allgemein macht ihr viel Spaß.

Die Arbeit als virtuelle Assistentin im Backoffice ist abwechslungsreich und spannend. Wohin die berufliche Reise geht, bestimmt auch ein bisschen der Kunde. Denn es bleibt nicht stur bei einer Dienstleistung, da oft danach gefragt wird, ob man nicht noch diese oder jene Tätigkeit ausüben könne. 

Was Doreen anderen VAs mit auf dem Weg geben möchte

Am besten immer auf das eigene Bauchgefühl hören und und ehrlich zu seinen Kunden sein. Auch dann, wenn eine Kundenzusammenarbeit sich nicht gut anfühlt und man aus Gründen die Arbeit eigentlich gar nicht mehr ausführen möchte. Es kostet Mut und Überwindung, diese zu beenden. Aber danach fühlt man sich viel besser und plötzlich können sich andere Möglichkeiten ergeben.

Ihre ersten beiden Kunden hatte Doreen gewonnen, indem sie auf einen Impuls hörte, der ihr in einem Coaching gegeben wurde. Und zwar sich initiativ bei Unternehmen zu bewerben, für die sie gerne arbeiten würde. Das kostet Mut und Überwindung, was aber belohnt werden kann. Ganz nach dem Motto “Einfach machen”. Danach wurde sie oft weiterempfohlen für weitere Projekte und eins kam nach dem anderen.

Sei offen für Veränderungen. Obwohl sie immer dagegen war, sich auf Ausschreibungen in Facebookgruppen zu bewerben, hatte sie es in diesem Jahr einfach einen Versuch gegeben und gleich zwei neue Kundinnen bekommen.

Ihr klarer Tipp ist es, Klarheit für sich selbst zu haben und danach zu entscheiden. Nur, weil alle dazu raten, irgendwo unbedingt präsent sein zu müssen, kommt hier wieder das Bauchgefühl ins Spiel. Wenn sich etwas gerade nicht gut anfühlt, lass es sein.

Shownotes

Hier findest du Doreen auf ihren Social Media Profilen:

Instagram

LinkedIn

Facebook

Höre dir jetzt die Podcastfolge 144 hier an:

–> HIER kannst du dich für die VA Durchstarter Challenge anmelden

 

Hey, ich bin
Nadine
Nadine Abdussalam

Ich bin die Gründerin von Virtual Assistant Women, Business Coach und Herzblut-Unterstützerin auf deinem Weg in die Selbstständigkeit als virtuelle Assistentin.

Erfahre hier noch mehr

VA Durchstarter Kurs

Stehst du gerade am Anfang und möchtest gerne direkt in die Umsetzung kommen? Dann starte jetzt mit dem neuen Onlinekurs in dein VA Business!

Folge VAW auch auf anderen Kanälen

Mehr Erfolg für Dein VA Business

VA Challenge

Erfahre die ersten Schritte in die Virtuelle Assistenz und melde dich kostenfrei an!

VA Durchstarter Kurs

Melde dich jetzt zum Kurs an und starte in wenigen Wochen in dein VA Business.

VAW Inner Circle

Coworking Hours, Workshops, Masterclasses, Slack Forum, Facebook Gruppe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.