Sabine hat ihre VA Tätigkeit im Jahr 2017 nebenberuflich gestartet. Nachdem sie durch den DNX-Podcast das erste Mal von diesem Berufsbild erfahren und sich beruflich eh in einer Umbruchphase befunden hatte, stand ihre Entscheidung nach der RUSU von Laura Seiler fest.

virtuelle assistenz wordpress

Warum nicht das, was sie jahrelang erfolgreich als Angestellte gemacht hatte, nun in der Selbstständigkeit ausbauen?

Mit 17 war es schon ihr Traum, in einem großen Verlag zu arbeiten, das hatte sie jetzt auch jahrelang erfolgreich getan aber sie spürte, dass die Zeit für etwas Neues gekommen war.

So war die Entscheidung getroffen und die VA Tätigkeit sollte nun Sabines berufliches Umfeld sein. Das VAW Mentoring Programm bildete den Startschuss und ihr Netzwerk ist seitdem stetig gewachsen. Der Austausch innerhalb der VAW Gruppe ist auch aktuell immer noch enorm wichtig.

Sabine ist inzwischen seit März 2019 Vollzeit VA und ihre Nische bildet sich immer stärker heraus. Erst kürzlich hat Sabine (leider) eine negative Erfahrung mit einem Kunden gemacht, sagt aber heute, es war ein großes Learning. Jetzt weiß sie, was sie in der Kommunikation mit ihren Kunden verbessern kann und was sie definitiv nicht mehr machen wird.

Ihre bisher größte Herausforderung war der Businessplan zu Beginn der Selbstständigkeit. Dieses Thema hat sie erfolgreich gemeistert und natürlich auch den Gründungszuschuss erhalten.

Inzwischen hat Sabine auch einen ganz neuen Bezug zu Geld. Die Sichtweise ändert sich einfach, man ist jetzt selbst verantwortlich und wartet nicht einfach auf den Tag X im Monat, wo das Geld auf dem Konto gebucht wird.

Sabine liebt ihr neues Leben, das sie frei bestimmen kann.

Sie arbeitet zwar mehr als vorher, nimmt sich dafür aber die Pausen dann, wann sie sie braucht und wenn das Wetter schön ist, dann geht es raus zum Spaziergang und nicht ins Büro an den Schreibtisch.

Ihr Tagesablauf hat sich auch ihrem neuen Berufsleben angepasst. Zwar steht sie weiterhin früh am Morgen auf, nimmt sich dann aber Zeit für ein längeres Morgen-Journaling und danach folgt ein erster Spaziergang im Wald, um Energie für den Tag zu tanken. Erst dann geht es ab an den Schreibtisch.

Was Sabine aber auch empfiehlt: Feierabend und Wochenende sind wichtig! Du musst dir auch unbedingt Zeit für dich selbst einplanen.

Bisher musste Sabine noch nicht groß Kundenakquise betreiben. Sie wurde schon von Beginn an empfohlen, worüber sie auch sehr dankbar ist. Sie wird auch in Gruppen gerne genannt, markiert oder weiterempfohlen.

Der zukünftigen Entwicklung des VA Marktes sieht sie positiv entgegen.

Viele potenzielle Auftraggeber kennen das Berufsbild der VA noch nicht, da es aber immer bekannter wird, wird wohl auch die Nachfrage nach qualifizierten VAs stetig wachsen.

Was würde Sabine rückblickend heute anders machen?

Sabine würde nicht mehr so lange versuchen, alles allein zu stemmen. Mittlerweile hat sie das Netzwerken und den Austausch mit anderen VAs schätzen und lieben gelernt. Es bringt einen einfach enorm und schnell weiter, wenn man sich Unterstützung und Hilfe holt und helfen, das tut Sabine ebenfalls gerne.

Wenn du eine Frage rund um das Thema WordPress und Divi haben solltest, dann melde dich gerne bei Sabine.

Sabine empfindet große Dankbarkeit für ihr Leben als VA.

Den Job selbst zu kreieren und seine Zeit frei einzuteilen und dann auch noch neue Freunde und Bekannte zu finden, das alles ermöglicht ihr die Tätigkeit als VA.

Und jede Hilfe, die Sabine bereits gegeben hat, kommt in irgendeiner Form auch wieder zu ihr zurück. Davon ist sie fest überzeugt.

 

Die 83. Podcastfolge kannst du hier hören:

 
Sabine findest du Facebook

Kennst du schon den neuen Onlinekurs für startende VAs?
virtuelle assistenz onlinekurs
 
–> Hier kannst du dich zu meinem neuen Onlinekurs anmelden. Mein absolutes Herzensprojekt!