Vollzeit selbstständig als Virtuelle Assistentin in weniger als 12 Monaten – Interview mit Lisa Häckel

selbstständig als virtuelle assisentin.jpg

Was passiert, wenn du deinen Mut zusammen nimmst und dich selbstständig als Virtuelle Assistentin machst? Was glaubst, du, was innerhalb eines Jahres möglich ist? Von der Entscheidung, zur Gewerbeanmeldung, der Nebenberuflichen Selbstständigkeit als Virtuelle Assistentin bis hin zur Vollselbstständigkeit. Ob das alles in weniger als einem Jahr möglich ist?!

Ja ist es! Denn genau sieht der Weg aus, den Lisa Häckel 2022 für sich gewählt hat und gegangen ist. Erfahre in diesem Interview mehr darüber, wie Lisa sich selbstständig als virtuelle Assistentin gemacht hat.

selbstständig als virtuelle assisentin.jpg

Bevor Lisa Vollzeit selbstständig als Virtuelle Assistentin wurde

Unzufrieden, unkreativ und nicht wirklich frei, so lässt sich Lisas Berufsleben vor ihrer Selbstständigkeit als Virtuelle Assistentin beschreiben. Als Assistentin in einem großen Chemiekonzern, hatte sie nie die Möglichkeit ihre Kreativität freien Lauf zu lassen, geschweige denn, große Veränderungen im Unternehmen herbeizuführen. 

Auch ihre persönliche Entwicklung, in eine von ihr selbst gewählten Richtung, blieb auf der Strecke. In einem von Männern dominierten Konzern wollte sie mehr. Sie sehnte sich nach einer Veränderung.

Die Sicherheit, die der Job ihr bot, wollte sie jedoch nicht aufgeben. Am greifbarsten war für sie daher der Plan, 2022 mehr auf Reisen zu gehen. Doch diesen warf sie schon im ersten Quartal 2022 um. 

So beeinflusste Virtual Assistant Women Lisas Weg 

Schon im Januar 2022 kam dann doch alles anders. Lisa entdecke die VA Durchstarter Challenge und meldete sich direkt an. Sie hatte den Start der Challenge knapp verpasst und machte sich etwas traurig an die ersten Aufzeichnungen. Sie spürte direkt, dass die Tätigkeit der Virtuellen Assistenz ihr Weg ist. 

An nur einem Wochenende schaute sie alle Aufzeichnungen der VA Durchstarter Challenge an und investierte direkt in den VA Durchstarter Kurs.

Damit begann ihre Entscheidung einen neuen Weg zu gehen, selbstständig als Virtuelle Assistentin.

Im April 2022 meldete Lisa ihr Gewerbe offiziell an und machte sich somit nebenberuflich selbstständig als Virtuelle Assistentin.

Von Vollzeit angestellt zu 100 % selbstständig als Virtuelle Assistentin 

Wie viele andere auch wollte Lisa sich nicht direkt zu 100 % in die Selbstständigkeit stürzen. Ihr Hauptjob als Angestellte stellte für sie eine finanzielle Sicherheit dar, die sie nicht sofort beenden wollte. Nachdem sie im April ihr Gewerbe angemeldet hatte, konzentrierte sie sich in ihrer freien Zeit auf ihren Außenauftritt.

Die erste Kundenanfrage erreiche sie im Juni und ab August hatte sie ihre erste feste Kundin. Es folgten weitere Kunden. Um in ihrem Business weiter voran zukommen, wollte Lisa Ihre Arbeitszeit in ihrem Hauptjob auf 80 % Teilzeit reduzieren. Doch anders als sie es erwartete, wurde ihr Antrag nicht genehmigt. 

Die ersten Monate arbeite sie also Vollzeit in ihrem Angestelltenverhältnis, absolvierte eine weite Ausbildung im Grafikdesign und braute sich nebenbei ihre VA Business auf. Das Kostete Lisa entsprechend viel Kraft und Energie. Aus diesem Grund hat sie sich die Frage gestellt, was sie wirklich will und trag eine Entscheidung. 

Sie kündigte ihren Job und ist seit Dezember 2022 vollständig selbstständig als Virtuelle Assistentin. 

selbstständig als virtuelle assisentin.png

Backoffice, Content & Grafikdesign – Lisas aktuelles Angebot

 

Als Virtuelle Assistentin bietet Lisa ihren Kunden ihre Unterstützung in den Bereichen Backoffice, Content und Grafikdesign an.

Für Lisa ist klar, dass jede Kundin etwas anderes benötigt. Durch ihre Positionierung finden ihre Kunden sie jedoch mit ihren Themen. 

Lisa ist froh, dass sie ihre Expertise aus ihrem alten Job im Bereich Backoffice mit ihrer Kreativität im Bereich Content und Grafikdesign kombinieren kann. 

Investitionen, die sich für Lisa bewährt haben

Durch das erste ausprobieren hat Lisa für sich schnell herausfinden können, dass sie ihre Kreativität für ihre Selbstständigkeit weiter nutzen möchte. Aus diesem Grund hat sie neben dem VA Durchstarter Kurs eine weitere Investition für ihre Selbstständigkeit als Virtuelle Assistentin getätigt. Sie hat sich für die Grafikdesignausbildung von Franziska Delano entschieden. 

Aus dieser Ausbildung ist auch Lias derzeitiges Portfolio entstanden, welches du dir HIER anschauen kannst. Es zeigt ein paar ihrer Arbeiten für Kundinnen. Mit zunehmenden Aufträgen wird auch ihr Portfolio weiter wachsen, 

Aber auch die Investition von Zeit in andere kostenfreie Weiterbildungsmöglichkeiten haben Lisa auf ihrem bisherigen Weg weitergebracht. So hat sie im März 2022 am VAW Festival teilgenommen und konnte hierdurch in viele verschiedene Bereiche hineinschnuppern. So konnte sie für sich feststellen, ob ein bestimmter Bereich ein potenzieller Weg für sie ist oder nicht. 

“Es fühlt sich großartig an, soviel in diesem Jahr schon geschafft, verändert und mich getraut zu haben. Meinen eigenen Weg gegangen zu sein. Das kann mir keiner mehr nehmen und ich kann es jedem nur empfehlen. “

Natürlich ist es nicht immer einfach, sich für eine Investition zu entscheiden. Gerade, wenn es keine kleine Investition ist. Lisa hat sich aber gefragt, wofür wir normalerweise Investitionen tätigen. Ein neues Handy, der Jahresurlaub oder doch ein neues Auto. Die eigene Weiterbildung ist da oft nicht im Fokus. Umso wichtiger ist es für Lisa sich klarzumachen, wo die eigenen Ziele eigentlich liegen. 

  • Welche Ziele verfolgst du zurzeit?
  • Wo soll dich dein Weg hinführen?
  • Wie und wo möchtest oder muss du dich weiterentwickeln, um diese Ziele zu erreichen?

Lisas Ängste und Herausforderungen 

Selbstständig als Virtuelle Assistentin, das ist der neue Weg, für den Lisa sich entschieden hat. Bei dieser Entscheidung begleiteten Lisa Ängste und sie stellte sich einigen Herausforderungen, die nicht immer leicht für sie waren. 

Eine ihrer größten Herausforderungen ist, ihre eigene Expertise wahrzunehmen und selbstbewusst nach Außen zu kommunizieren. Nicht nur als Expertin auf ihrem Gebiet wahrgenommen zu werden, sondern auch ihre Preise selbstbewusst zu kommunizieren und Kundengespräche zu führen. 

Neue Kunden zu gewinnen, die Verträge zu schreiben und kontinuierlich an sich selbst und den neuen Weg zu glauben. Diese Herausforderungen lassen Lisa heute noch wachsen. Zu ihrem Glück mag sie es, sich in die Umsetzung zu stürzen, ihre Komfortzone zu verlassen und daran zu wachsen. 

Sie selbst sieht sich immer wieder als Auszubildende, die durch jede neue Erfahrung in der Selbstständigkeit mehr Selbstvertrauen entwickelt.

Neue Dinge, die Lisa durch ihre Selbstständigkeit als VA entdeckt

Dadurch, dass Lisa nun selbstständig als Virtuelle Assistentin ist, hat sie ihre kreative Ader erst richtig entdeckt. Zu Beginn lebte sie ihre Kreativität auf ihrem eigenen Instagram Account aus und mittlerweile darf sie auch den Außenauftritt ihrer Kunden gestalten. 

Ihre Leben – auch beruflich –  nach ihren Vorstellungen zu gestalten, hat Lisa für sich neu entdeckt. Diese neue Selbstbestimmtheit möchte sie nicht mehr missen. Von ihrem Umfeld bekommt sie zudem immer wieder gespiegelt, wie mutig sie ist, dass sie ihren Weg beschreitet. 

Einen weiten Vorzug, den sie in ihrer Selbstständigkeit als Virtuelle Assistentin sieht, sie die enorme Flexibilität, die diese Tätigkeit mit sich bringt. Lisa zählt sich selbst zu den Scannerpersönlichkeiten und liebt es, dass sie als VA verschiedene Dienstleistungen ausprobieren kann. So kann sie selbst entscheiden, in welchen Bereichen sie weiter wachsen und mehr dazu lernen möchte, aber auch feststellen, welche Dienstleistungen bspw. doch nicht für sie in Frag kommen. 

Abschlussworte und Ausblick

Jetzt konzentriert sich Lisa auf ihre eigenen Strukturen und einen Contentplan. Außerdem hat sie sich ein Business Coaching gebucht, um ein wenig an die Hand genommen zu werden und noch einmal richtig an ihrer Angebotsgestaltung und ihren Preisen zu arbeiten.“Ich kann allen, die überlegen den VA Durchstarter Kurs zu buchen, nur empfehlen es zu tun! Der Kurs hat mir geholfen, alle Informationen die ich am Anfang benötigte gebündelt zu erhalten und auch an meine Struggels zum Anfang in Angriff zu nehmen. Wie z. B. ,ich zu zeigen oder erste Kontakte zu knüpfen und mir ein Netzwerk aufzubauen.“

Shownotes:

Ausführliche Informationen zu Lisa findest du auf ihrer LinkedInseite

Hier kommst du auf Lisas Instragramseite

Außerdem findest du bald mehr Informationen auf Lisas Website

Mehr Informationen zum VA Durchstarter Kurs findeat du hier.

Höre dir jetzt die Podcastfolge 174 hier an:

Hey, ich bin
Nadine
Nadine Abdussalam

Ich bin die Gründerin von Virtual Assistant Women, Business Coach und Herzblut-Unterstützerin auf deinem Weg in die Selbstständigkeit als virtuelle Assistentin.

Erfahre hier noch mehr

VA Durchstarter Kurs

Stehst du gerade am Anfang und möchtest gerne direkt in die Umsetzung kommen? Dann starte jetzt mit dem neuen Onlinekurs in dein VA Business!

Folge VAW auch auf anderen Kanälen

Mehr Erfolg für Dein VA Business

VA Challenge

Erfahre die ersten Schritte in die Virtuelle Assistenz und melde dich kostenfrei an!

VA Durchstarter Kurs

Melde dich jetzt zum Kurs an und starte in wenigen Wochen in dein VA Business.

VAW Inner Circle

Coworking Hours, Workshops, Masterclasses, Slack Forum, Facebook Gruppe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.