Job in der Fernsehbranche haben und VA sein? Das geht! – Interview mit Alina Opherden

Persönliche Online Assistentin

Der schöne Spagat zwischen persönlicher und Online-Assistentin

Wie cool ist es bitte, sowohl für das Fernsehen, als auch für Unternehmer gleichzeitig zu arbeiten? Alina von „Deine Zeitfee“ vereint das spannende Offline- mit dem abwechslungsreichen Online-Berufsleben. Dass ihr einmal die Medien- und Fernsehbranche die Tür für die virtuelle Assistenz öffnet, hatte sie niemals geahnt. Die Pandemie war dann der finale Schritt in Richtung Selbstständigkeit. Was eine Teenagerrolle in einer Fernsehshow mit ihrer heutigen Situation zu tun hat, verrät sie uns in diesem ganz anderen Interview.

Die aufregende Zeit in der Fernsehbranche

Alina beschreibt die letzten Jahre ihrer beruflichen Karriere als eine Achterbahnfahrt. Heute ist sie selbstständige virtuelle Assistentin und hat weiterhin ein zweites Standbein in der Medienbranche bzw. Fernsehformat. Als studierte Tourismus-Managerin arbeitete sie vor der Corona-Pandemie als Reiseleiterin in Wien. In ihrer beruflichen Laufbahn war es irgendwann dazu gekommen, dass sie als persönliche Assistentin für ein deutsches Supermodel arbeiten durfte.

Vor 10 Jahren wanderte Alina nach Wien aus und studierte BWL und Tourismus-Management. Zu diesem Studiengang war ein Auslandspraktikum Pflicht, welches sie prompt nach Berlin brachte. Sie bewarb sich für ein Praktikum für eine Fernsehshow und hatte daraufhin die tolle Möglichkeit, dort mitwirken zu dürfen. Das ist allerdings nicht der Anfang ihrer Karriere in der Fernsehbranche. Alina erzählt uns die witzige Geschichte darüber, wie sie sich damals als 12-jähriger Teenager auf eine Rolle als Zeugin bei Barbara Salesch bewarb und am Ende tatsächlich die Rolle spielen durfte. Und nicht nur das.

Mit 25 Jahren war sie dann sogar Mitarbeiterin auf dem letzten Musikevent Echo in Berlin tätig, welches ihr den Weg zur VIP-Betreuung ebnete. Ein richtig tolles Beispiel, wie das Leben oft eins zum anderen führt. In diesem Fall auch den Job für die Assistentenstelle des deutschen Supermodels.

Als dann Corona in aller Munde war und das Reisen für ihren Job zwischen Berlin und Wien fast unmöglich machte, kam ihr der rettende Gedanke. Wieso nicht online als persönliche Assistentin arbeiten? Funktioniert ja fast genauso wie vor Ort.“

Persönliche Online Assistentin

Persönliche Assistentin durch und durch

Gesagt, getan. Im März war es dann so weit. Alina stand für sich gegen alle anderen Meinungen ihres Umfeldes ein und gründete “Deine Zeitfee”. Diese Gründungszeit hatte es in sich und war ihrer Aussage nach sehr spannend. Es gab so viel zu wissen und zu tun. Weswegen sie sich erst nach drei Wochen traute, mit ihrer eigenen Website online zu gehen. Zu groß war doch die Angst vor Ablehnung anderer.

Dann ging es im Mai erstmal nach Teneriffa. Was nur ein Trip für ein paar Wochen sein sollte, dauerte tatsächlich 3 Monate! Es war einfach die beste Zeit dort! So viele neue Eindrücke und Inspirationen wurden geweckt, unter anderem ihre spirituelle Seite. Diese intensive Zeit mit sich selbst war der Grundstein für ihre heutige Human Design Ausbildung, welche sie gerade absolviert.

Reisen ist und bleibt wesentlicher Bestandteil ihres Lebens. Das gilt auch beruflich. Was auch sehr wichtig für die persönliche Weiterentwicklung ist. Diese Entwicklung hatte aber auch in der Pandemie stattgefunden. Für diese Zeit ist Alina unglaublich dankbar. Denn der Beruf als Reisebegleiterin war oftmals sehr stressig. Die ruhige Auszeit kam ihr daher sehr entgegen, um sich selbst zu reflektieren. Sie entwickelte ein starkes Mindset und das Human Design half ihr mit ihrer Energie.

Klarheit und Struktur für ein erfolgreiches Business

Für ein erfolgreiches Business als persönliche online Assistentin sind zwei Dinge Voraussetzung:

Klarheit. Darüber, warum man selbstständig sein möchte. Und für wen man arbeiten will. Die Zielgruppe spielt dabei eine große Rolle. Das Mindset in das eigene Unternehmen zu integrieren ist dabei ebenso wichtig wie das angesammelte Wissen. Diese Erkenntnis war der Schlüssel für Alina gewesen. Mit allem zusammen werden automatisch auch die richtigen Menschen angezogen. Alinas größter Motivator für den Start ihrer Selbstständigkeit war ihre Freiheit. Aber auch das musste sie erst einmal herausfinden. Die Selbstständigkeit ist ein wahnsinniger Prozess.

Struktur und Routinen sind sehr von Bedeutung. Hier gilt es den perfekten Weg für sich selbst zu finden. Auch das Reisen ist davon betroffen, denn Reisen ohne Struktur ist schwer zu kombinieren. Alina hat bisher nicht ein mal am Strand gearbeitet, wie man es immer so schön aus den lockenden Blogbeiträgen her kennt. Es war auf Teneriffa ganz anders, nämlich ohne richtige Struktur. Um aus diesem Teufelskreis herauszukommen, musste sie etwas an ihrer Situation ändern.

Alina startete damit, ein 10-Minuten-Workout als Routine am Morgen zu integrieren. Darauf folgten zwei Stunden effektives Arbeiten und Mittagspause. Weil daraufhin ein Mittagstief entstand, unternahm sie etwas, das ihr Freude bereitete und arbeitete erst abends weiter.

In Wirklichkeit sind es die kleinen Dinge im Leben, die Zufriedenheit des Tages ausmachen. Auch ist es ein Riesenunterschied, wenn das Handy am Morgen einfach mal außer Acht gelassen wird. Wenn wir genauer darüber nachdenken, suggeriert es eigentlich nur gefakte Wichtigkeit. Insgeheim suchen wir nach Bestätigung. Diese Erkenntnisse kommen dann zutage, wenn wir uns einmal überlegen, warum wir so danach suchten. Alinas Ziel war daher definitiv, ihre Instagram-Aktivität zu reduzieren. Heute schafft sie einen beachtlichen Tagesdurchschnitt von 7 Minuten. Der Kopf sei damit einfach super frei.

„Deine Zeitfee“ für ihre Kunden und Klienten

Persönliche Online Assistentin

Alina erkannte für sich, dass Persönlichkeitstests dabei helfen können, sich besser kennenzulernen. Die eigenen Stärken und Schwächen werden somit einmal aufgezeigt. Was beruflich als persönliche Online-Assistentin richtig zum Vorteil sein kann. Unter anderem wird der Team-Aufbau für Projekte wesentlich erleichtert, da eigene “Schwächen” mit den Stärken von anderen VAs ausgeglichen werden können.

Assistieren tut sie gerne. Besonders im Office Management. Doch ihre wahre Berufung geht mehr Richtung Coach, ist Alina sich sicher. Gerade schreibt sie an einem Onlinekurs für startende virtuelle Assistentinnen in Österreich. In diesem Minikurs wird es Rund um das Thema Gründung gehen. Da sie, wie vorher erwähnt, ihre Stärken und Schwächen genau kennt, macht sie dieses Projekt nicht alleine. Zusammen mit zwei weiteren wundervollen Ladies im Team setzt sie diese Idee gerade um.

Für nächstes Jahr hat Alina bereits die nächste Business-Idee. Ihr Herzensthema Human Design soll dann in einem größeren Onlinekurs die Rolle spielen. Menschen können ihre Stärken so wunderbar nutzen, wenn sie sie kennen. Human Design kann dabei wesentlich unterstützen. Wir finden unsere Talente auch nur dann heraus, wenn wir Sachen ausprobieren. Hier kommt Nadines Spruch “Starte unperfekt” so schön ins Spiel. Wir werden es nie allen recht machen können, egal, was wir tun. Was so auch gut ist. Kritik von anderen ist absolut normal und gehört einfach dazu. Die Menschen reden über dich, egal ob du es gut oder schlecht machst.

Die Assistentin für alle zeitraubenden Fälle

Alina hatte sich schon immer mit einer Spezialisierung schwergetan. Sie hat viele Talente und aber auch viele eben nicht. Ihre Interessen sind groß und da wäre es zu schade, sich nur auf eine Sache zu konzentrieren. Daher hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, alles Mögliche für UnternehmerInnen zu erledigen, das ihnen Zeit raubt. So kann sie das machen, was sie möchte. Damit sichert sie sich viel Abwechslung im Alltag. Aus Alinas Erfahrung suchen viele UnternehmerInnen speziell nach Allroundern. Man muss daher nicht immer spitz positioniert sein, um ein erfolgreiches Business zu haben.

Alinas Tipps für alle startenden VAs

Haltet euch nicht zu lange am Unternehmensnamen auf und ändert euer Mindset eher in diese andere Richtung: Der Name wird euch nicht ewig begleiten und euer Dienstleistungsangebot widerspiegeln müssen. Wenn der ausgefallene Name nicht direkt einfallen will, nehmt einfach euren Vor- und Nachnamen. Dieser darf sich später wieder ändern. Denn wenn einfach mal gestartet und ausprobiert wird, werden viele Sachen klarer werden. Auch der Wunschkunde muss zu Anfang noch nicht 100% klar sein. Alles wird sich mit der Zeit fügen.

Viele warten leider zu lange aus Angst, etwas nicht richtigzumachen. Diese Angst ist oft geprägt vom gesellschaftlichen Umfeld und hält einfach nur auf. Auch Alina traute sich lange nicht, mit Human Design rauszugehen, aus Angst vor den Bewertungen anderer. Mach dich frei und einfach dein Ding. Es ist dein Leben und deine Entscheidung. Niemand lebt dein Leben, das machst nur du selbst.

Hier erhältst du weitere Infos zu Alina:

 

Website: www.deinezeitfee.de

Social Media:
LinkedIn: Alina Opherden
Facebook: Deinezeitfee
Instagram: @deinezeitfee

Hier erhältst Du ein Freebie zum Thema LinkedIn für alle VAs und Infos für startende VAs speziell in Österreich: https://deinezeitfee.de/fuer-vas/

Höre dir jetzt die Podcastfolge 151 hier an:

Das VAW-Festival geht 2022 in die zweite Runde! Wirf dich in deine schicken Festival-Klamotten und trage dich bereits jetzt auf die Warteliste ein, um keine Informationen zu verpassen!

–> HIER kannst du dich für die Warteliste eintragen:

VAW Festival 2022

 

Hey, ich bin
Nadine
Nadine Abdussalam

Ich bin die Gründerin von Virtual Assistant Women, Business Coach und Herzblut-Unterstützerin auf deinem Weg in die Selbstständigkeit als virtuelle Assistentin.

Erfahre hier noch mehr

VA Durchstarter Kurs

Stehst du gerade am Anfang und möchtest gerne direkt in die Umsetzung kommen? Dann starte jetzt mit dem neuen Onlinekurs in dein VA Business!

Folge VAW auch auf anderen Kanälen

Mehr Erfolg für Dein VA Business

VA Challenge

Erfahre die ersten Schritte in die Virtuelle Assistenz und melde dich kostenfrei an!

VA Durchstarter Kurs

Melde dich jetzt zum Kurs an und starte in wenigen Wochen in dein VA Business.

VAW Inner Circle

Coworking Hours, Workshops, Masterclasses, Slack Forum, Facebook Gruppe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.