Im heutigen Interview spreche ich mit Cindy Göthlich, die zwar als virtuelle Assistentin angefangen hat, heute jedoch als LinkedIn Expertn für VAs arbeitet. Bei LinkedIn unterstützt sie UnternehmerInnen die Reichweite auf der Plattform zu erweitern und zudem gibt sie ihr LinkedIn Wissen auch an andere VAs weiter, wie z.B. in ihrer Facebook-Gruppe, in der sie zeigt, wie du LinkedIn für das VA Business nutzen kannst.

LinkedIn-VA-Business

 

Reisen gibt Cindy Freiheit

Bereits im Februar 2018 startete Cindy gemeinsam mit ihrem Freund auf eine Weltreise. In dieser Zeit verbrachten sie zunächst acht Monate in Südostasien und sind dann weiter nach Australien gereist. Sie wollten eigentlich nur für einen gewissen Zeitraum reisen, doch als es dann auf das Ende zuging, merkte Cindy, dass sie noch nicht bereit war, diese Freiheit aufzugeben und sie beschlossen weiter zu reisen.

 

Der Weg in die virtuelle Assistenz

Als das Geld knapper wurde, überlegte Cindy, wie sie das Arbeiten und Reisen miteinander verbinden kann. Unter anderem stoß sie so auf die virtuelle Assistenz. Da sie in Deutschland jedoch als Kindergärtnerin bzw. Sozialarbeiterin in einer Kita arbeitete, war sie der Überzeugung, dass sie keine Fähigkeiten anbieten kann, die online erbracht werden können. Da sie aber einen so großen Drang verspürte weiterhin reisen zu wollen, trat sie der DNX Community bei.

Über Facebook schaltete sie dort einen Post, um Erfahrungen und Meinungen von Gleichgesinnten zu bekommen. Die Reaktionen waren für Cindy überwältigend und es tat ihr unheimlich gut andere Lebensgeschichten zu hören und sich auszutauschen. Dort hörte sie auch wieder viel über die virtuelle Assistenz und bekam sogar ein Jobangebot, welches ihr die Augen geöffnet hat. Bei dem Angebot handelte es sich um die Optimierung einer Powerpoint-Präsentation und Cindy konnte nicht glauben, dass Menschen bereit waren, für solche einfachen Arbeiten, wie sie empfand, Geld zu bezahlen.

Mehr und mehr begann sie sich dann über die virtuelle Assistenz zu informieren und hätte nie gedacht, was es alles an Angeboten gibt bzw. was alles gesucht wird und wo Unterstützung benötigt wird. Von da an schlug Cindy den Weg in Richtung virtuelle Assistenz ein, nahm z.B. auch an meiner Challenge teil, worüber wir uns kennen gelernt haben. Zudem registrierte sich Cindy bei der Plattform Upwork und startete dort mit zwei, drei kleinen Übersetzerjobs.

 

Die erste Wunschkundin

Zwar ist Cindy schnell wieder von der Plattform weggegangen, da die Stundensätze dort sehr gering waren, doch fand sie auch durch einen glücklichen Zufall ihre Wunschkundin dort, mit der sie dann außerhalb von Upwork arbeitete – und dies tut sie bis heute.

Ihre Kundin suchte jemanden, der ihr bei LinkedIn half. Obwohl Cindy bis zu dem Zeitpunkt selbst nur ein schlichtes Profil auf LinkedIn angelegt hatte, hat sie sich in LinkedIn hineingearbeitet und ist zusammen mit ihrer Kundin gewachsen. Der Glaubenssatz von Cindy, dass sie erst etwas können muss, um es als Dienstleistung anzubieten, wurde so direkt entkräftet. Noch heute ist sie für das Vertrauen, dass ihre Kundin mitbrachte, so dankbar.

 

Auch ohne Vorkenntnisse kann man etwas schaffen.

Gemeinsam ist sie mit ihrer Kundin gewachsen und hat zudem von Anfang an klar kommuniziert, dass sie ihren größten Wert, die Freiheit, nicht aufgeben möchte und dass es dadurch sein kann, dass sie nicht jeden Tag erreichbar ist, die Aufgaben jedoch bearbeitet. Dadurch hat Cindy ihr Leben auf Reisen weiterhin genießen können und sich den Druck rausgenommen und ihren Wert gelebt.

Außerdem ist sie so tief in das Thema LinkedIn eingestiegen und hat einen großen Spaß an dieser Plattform entwickelt. Über viel Ausprobieren. Weiterbildungen und Einlesen in die Materie hat Cindy sich ein umfangreiches Wissen für diese Plattform aufgebaut. Dadurch hat sie immer mehr Selbstvertrauen gewonnen, an ihrem Mindset gearbeitet und ist so von der Bezeichnung virtuelle Assistenz zu LinkedIn Expertin für VAs übergegangen. Dieser Schritt war sehr wichtig für Cindy, da sich dadurch ihre Außenwirkung komplett geändert hat und sie so ihren Expertenstatus leben und auch nach Außen kommunizieren kann.

 

Linkedin für das VA Business

Neben der Unterstützung von Kunden, möchte Cindy ihre Begeisterung für LinkedIn auch mit anderen VAs teilen. Dazu hat Cindy eine Facebook-Gruppe gegründet und ist dabei einen Crashkurs für VAs zu entwickeln, damit diese Linkedin für das VA Business erfolgreich nutzen können. Ein besonderes Anliegen ist es Cindy, dass LinkedIn nicht nur als Business Netzwerk anerkannt wird, sondern auch als ein soziales Netzwerk, in dem eine tolle Community ist.

Cindy schätzt LinkedIn besonders für die zielgerichtete Community. Sie selbst hat die Erfahrung gemacht, dass dort viel häufiger Stundensätze akzeptiert werden, als dass man darüber diskutieren muss. Hinzu kommt, dass gerade UnternehmerInnen dort unterwegs sind und nach Unterstützung suchen, sodass LinkedIn eine ideale Plattform ist, Kunden zu akquirieren. Du hast zudem die Möglichkeit dein Netzwerk so zu füllen, dass deine Zielgruppe angesprochen wird und du deine Reichweite so viel schneller und einfacher aufbauen kannst. Die Interaktion ist meistens auch höher, da der Content auch länger ausgespielt wird. Der letzte Beitrag von Cindy z.B. hatte über 12.000 Views.

 

Probiere LinkedIn doch einfach mal aus!

Zwar ist LinkedIn anfangs nicht so leicht wie Facebook, dennoch bietet es umfangreiche Vorteile. Erstelle dein Profil, dass deine Zielgruppe anspricht und baue dir Schritt für Schritt dein Netzwerk auf. Während Sichtbarkeit wichtig ist, rät Cindy, dass man sich auf das Netzwerk konzentrieren sollte, das einem Spaß macht. Trotzdem empfiehlt sie, LinkedIn einfach mal auszuprobieren. Es ist eine tolle Alternative zu Facebook-Gruppen, um Kunden zu generieren.

 

Wie das Mindset Cindy im Business nach vorne gebracht hat

Zum Abschluss berichtet Cindy auch, dass eines der größten Learnings für sie war, dass sie an sich selbst glauben muss, um etwas zu erreichen. Diesen Shift in ihrem Mindset hat sie erfahren dürfen und ist dadurch in ihrem Business schnell durchgestartet. Aus diesem Grund bietet Cindy, neben ihren LinkedIn-Kursen für VAs, auch ein Coaching bzw. Mentoring an, für Menschen, die Freiheit genauso lieben wie sie, die Arbeiten und Reisen miteinander verbinden wollen oder die auch vor einem großen Schritt stehen, wie z.B. eine Reise zu Ende zu bringen oder dieses zu einem Lifestyle zu machen.

Es ist ein tolles Interview, in dem Cindy beschreibt, wie ihre Weltreise eine Reise zu ihrem wahren ich geworden ist. Sie lässt uns an ihrem Leben teilhaben und zeigt auf, wie die virtuelle Assistenz ihr Leben verändert hat, sodass sie heute als LinkedIn Managerin arbeiten kann und dort Expertenwissen aufgebaut hat und dass in nicht mal zwei Jahren. Ein tolles Vorbild!

 

Shownotes von Cindy:

Cindys neuer LinkedIn Onlinekurs

Cindys Website

Cindys LinkedIn Seite

Cindys Facebook-Gruppe

Melde dich für Cindys Newsletter an

 

Die 108. Podcastfolge kannst du hier hören:

 

Kennst du schon den neuen Onlinekurs für startende VAs?

virtuelle assistenz onlinekurs

–> Hier kannst du dich zu meinem neuen Onlinekurs anmelden für deinen Durchstart als VA