Wieso ein langsames & bewusstes Wachstum gesünder und nachhaltiger ist

Blog Podcastfolge 156 Nadine Wachstum

Höher, schneller, weiter! Am besten 6-Stellig innerhalb von einem Monat. Genau das ist toxisches Marketing, von dem du dich abwenden und schützen solltest. Gerade auf Social Media ist diese Art von toxischem Marketing immer wiederzufinden und gibt dir das Gefühl, mit deinem Wachstum nicht mithalten zu können. 

Warum scheint ein schnelles Wachstum gleichbedeutend mit Erfolg zu sein? Diese und noch andere Fragen widme ich mich in dieser Podcast-Folge. Höre rein und erfahre, wieso ein langsames Wachstum gesünder und nachhaltiger für dich ist.

Blog Podcastfolge 156 Nadine Wachstum

Ein wichtiger HINWEIS vorab!

 

Bevor es losgeht, noch ein kleiner Hinweis: Vom 19. Juni bis zum 23. Juni findet die kostenlose VA Durchstarter Challenge statt. 

Achtung: Seit diesem Jahr mit veränderten Zeiten: Damit auch die berufstätigen Frauen live dabei sein können, finden die Lives nun am Abend – 19.00 Uhr – statt. Auch du bist herzlichst dazu eingeladen, an der kommenden Challenge teilzunehmen. Solltest du es live nicht schaffen, kannst du dir nach Anmeldung die Aufzeichnungen in der Facebook-Gruppe zur Challenge, in deinem eigenen Tempo ansehen

Ich freue mich, wenn du dabei sein wirst. Melde dich einfach hier über deine E-Mail-Adresse an. 

Außerdem startet im Oktober die nächste Runde meines intensiven VIP Mentorings. Die aktuelle Runde neigt sich gerade dem Ende und es ist so großartig, wie sich meine Mentees entwickelt haben.

Ich freue mich schon riesig auf die nächsten wundervollen Frauen, die ich ab Oktober begleiten darf. Wenn du Interesse hast, dann melde dich sehr gerne unter team@virtual-assistant-women.de.

Wie die meisten Frauen ihr Wachstum wahrnehmen

Durch meine Coaching-Session und den Austausch mit anderen VAs erfahre ich immer wieder, wie demotiviert viele Frauen im Hinblick auf ihr eigenes Business Wachstum sein können:  

Das eigene Kind wird krank, man selbst wird krank, der Hauptjob nimmt einen viel mehr ein als geplant oder ein ganz anderer Grund liegt vor. Man bekommt das Gefühl nicht voran zukommen und fühlt sich immer stärker demotiviert, an seinem eigenen Business weiterzuarbeiten.

Noch viel schlimmer wird es, wenn aus der Demotivation ein ganz bestimmtes Gefühl die Oberhand gewinnt. Das Gefühl, dass alle anderen viel schneller sind und man selbst immer wieder zurück hängt. 

Hier tritt immer wieder das gleiche Phänomen auf: 

Viele Frauen glauben, dass andere Frauen in ihrem Business schneller wachsen. Zeitgleich sind sie davon überzeugt, dass sie selbst nicht schnell genug wachsen

Daraus wird viel zu oft folgender Trugschluss getroffen: 

Schnell zu wachsen bedeutet Erfolg und wird als gut und positiv empfunden. Langsames Wachstum bedeutet hingegen Misserfolg und wird als negativ eingestuft.

Wieso Social Media diese Wachstums-Illusion unterstützt

 

Als Marketingkanäle nutzen viele von uns Social-Media-Plattformen wie Instagram oder Facebook. Mit all ihren Vorteilen bieten diese Plattformen aber auch Gefahren. Eine Gefahr, die ich bei anderen Frauen sowie bei mir selbst immer wieder beobachte, ist die Gefahr des Vergleiches. Zu schnell gelangen wir in den direkten Vergleich mit anderen selbstständigen Frauen. Frauen, die mit ihrem VA-Business schneller vorankommen als man selbst. Frauen, die somit erfolgreicher erscheinen, als man selbst.  

Dabei wird auf diesen Plattformen nur gezeigt, was geteilt werden soll. In der Regel betrifft dies nur positive Dinge und Erfolge. Die Illusion entsteht, dass alles super läuft und für die Personen einfach ist. Durch den Vergleich wird das eben genannte Phänomen noch weiter gestärkt und man hat das Gefühl, dass man selbst nicht schnell genug wächst und somit nicht erfolgreich ist. 

Mein Tipp zum Vergleichen: 

Vergleichen ist etwas ganz Menschliches und passiert jeder von uns, ab und an, auch mir. Wichtig ist hierbei nur, sich selbst immer mal wieder zurückzunehmen und zu sich selbst zurückzukehren. 

Das Führen eines Erfolgstagebuchs, ist dabei eine wundervolle Methode, um am eigenen Erfolgsbewusstsein zu arbeiten und dieses kontinuierlich auf- und auszubauen. Mit einem starken Erfolgsbewusstsein entsteht ein Mindshift und der Fokus wird vom “Vergleichen” auf sich selbst gelenkt.  

Achtung vor toxischem Marketing

Kaufe mein Produkt und verdiene innerhalb eines Monats 6-Stellig. Komm in meinen Workshop und erfahre meine Geheimnisse, wie du innerhalb von XY so und so viel Geld verdienen kannst.

Dies oder ähnliche Aussagen kennst du vielleicht auch aus deiner Social-Media-Bubble. Genau das sind Aussagen, die ich als toxisches Marketing betrachte und vor denen ich dich warnen möchte. Gerade von vielen Unternehmen und Coaches wird diese Form von Marketing genutzt. Ganz gleich, ob bewusst oder unbewusst wirst du durch diese Form von Marketing negativ beeinflusst.

“In einer bestimmten Frist eine gewisse Höhe an Umsatz zu erlangen.” Unterbewusst können wir durch solche Sätze das Gefühl erlangen, dass wir hinterher hängen, wenn wir mehr Zeit benötigen oder langsamer sind als angegeben.

Durch diese Art des Marketings habe viele von uns das Gefühl, dass sie selbst nur langsam wachsen. Denn dieses Marketing suggeriert, dass es immer jemand anderen gibt, der es eben genau in dieser Zeit oder noch schneller schafft. 

Und wieder befindet man sich im Teufelskreis einer negativen Empfindung. Wichtig ist jedoch, dieses toxische Marketing kritisch zu hinterfragen und es bewusst wahrzunehmen. 

Warum folgen wir diesen Accounts trotzdem?

Vielleicht hast du gerade an bestimmte Accounts gedacht. Accounts, die genau diese Aussagen treffen. Vielleicht findest du deren Leben genauso spannend wie ich, fühlst dich wie ich getriggert und merkst in dir, wie folgende Gedanken hochkommen:

“Aber sie wächst ja so schnell, aber sie hat ja so viele Follower, aber…  Das möchte ich doch auch, genau das wünsche ich mir doch insgeheim!”

 Und schwupps hat die Falle zugeschnappt und du bist im direkten Vergleich. Das Gefühl, dass du selbst nicht oder nur zu langsam wächst, macht sich in dir breit. 

Überprüfe die Accounts, die dich triggern!

Überprüfe für dich, wieso du diesen Accounts folgst. Sei dabei so ehrlich wie möglich zu dir und wenn du merkst, dass genau dieses Gefühl in dir aufkommt, dann entfolge diesen toxischen Accounts

Nehme dir eine Auszeit von Social Media

Wenn du fühlst, dass du nicht mehr bei dir, sondern gedanklich nur noch im Vergleich bei anderen bist, dann nehme dir eine Auszeit. Lösche die App für eine Zeit von deinem Smartphone und gönne dir eine Auszeit vom toxischen Marketing. 

Ich habe es selbst schon ausprobiert, wieder viel mehr zu mir selbst gefunden und innere Ruhe erlangt. Ich habe begonnen bewusster auf mich selbst zu achten, was ich mache und wie es mir geht.

Deine 5 Schritte zum bewussten & langsamen Wachstum

 

Schritt 1: Definiere Erfolg für dich

Trenne dich davon, dass du nur wertvoll, gut oder erfolgreich bist, wenn du einen bestimmten Umsatz erreicht hast oder du innerhalb einer bestimmten Zeit bis zu einem bestimmten Punkt gewachsen bist. 

Beginne damit, Erfolg für dich selbst zu definieren. Mach dich frei von den Gedanken und Meinungen anderer und frag dich: 

  • Was bedeutet Erfolg wirklich für dich? 
  • Hat es wirklich etwas mit Umsätzen zu tun? 

Es gibt einen Punkt, ab dem sich Umsätze nicht mehr nach MEHR anfühlen und dich zufriedener machen. Es ist der Punkt an dem andere Dinge im Leben viel wichtiger sind, wie z. B. die Verfolgung deiner Mission und Vision. 

 

Schritt 2: Pflege einen konsequenten Umgang mit Social Media

Schau dir einmal an, wie du mit Social Media umgehst. Lösche die App am Wochenende doch mal. Überprüfe die Accounts, denen du folgst und räume hier auf. Konsumiere weniger Storys und reduziere deine Bildschirmzeit. Folge keinen Accounts mit toxischem Marketing. Verstehe, dass die Followeranzahl nichts mit dem Erfolg der Accounts zu tun hat. 

 

Schritt 3: Erkenne, dass ein stetiges & langsames Wachstum gesünder und nachhaltiger sein kann

Ich bekomme immer wieder mit, wie viele VAs plötzlich vom eigenen schnellen Wachstum überfordert sind. Auf einmal haben sie viele Kunden und kommen gar nicht mehr hinterher. Natürlich ist es schön, dass durch die Kunden auch Umsatz generiert wird, jedoch bleibt genau hier die Work-Life-Balance auf der Strecke. 

Ein langsames und stetiges Wachstum ist hingegen viel gesünder und nachhaltiger, denn es überfordert dich weniger und gibt dir Raum dich in neue Bereiche einzuarbeiten. 

Tipp 4: Mach dir bewusst, schnelles Wachstum erhöht das Risiko für Krankheiten

Wächst du zu schnell, ist dies wie eben beschrieben ganz oft verbunden mit zu viel Arbeit. Die zu kurz geratene bzw. nicht vorhandene Work-Life-Balance birgt die Gefahr von Krankheiten wie Burnout, Depression oder psychosomatischen Symptomen. 

Bitte mach dir bewusst, dass deine mentale Gesundheit das allerwichtigste ist.  Der Fokus sollte nicht auf einem schnellen Umsatz in kürzester Zeit liegen. Sondern auf dem Business-Aufbau, der dich mental gesund hält, stetig wächst und dir nachhaltig Erfolg bringt. 

Als Beispiel möchten wir dir an dieser Stelle die Podcast-Folge 330 von Caroline Preuß ans Herz legen. In dieser Folge gibt Caroline dir authentische Einblicke in ihre eigene Geschichte und Erfahrungen und erzählt ehrlich von ihren aufkommenden Panikattacken. 

Schritt 5: Es dreht sich nicht alles ums arbeiten

Versuch deine Screenzeit so gut es geht zu reduzieren. Verbringe deine Zeit lieber mit der Familie, mit Freunden oder mit Sport. Wenn du den ganzen Tag am Laptop sitzt, dann sitze nicht auch noch abends vor dem TV. Geh raus an die frische Luft, treffe dich mit Freunden und verbringe Zeit mit der Familie. 

Blog Podcastfolge 156 Nadine Wachstum

Meine Kernaussagen zusammengefasst

Versuch auf Mindful Marketing zu achten. Beachte, schnelles Wachstum ist nicht unbedingt positiv und langsames Wachstum ist gesünder sowie nachhaltiger.

Versuche Zeit in der Natur mit Freunden und Familie zu verbringen. Hinterfrage bei dir selbst, wie viel Zeit du mit Arbeiten verbringst und wie hoch deine Screenzeit ist.

Es ist okay, weniger zu arbeiten. Trenne dich davon, 8 Stunden am Tag arbeiten zu müssen! Und vor allem: Achte auf deine mentale Gesundheit! 

Hier erhältst du weitere Infos:

Hier geht es zur Anmeldung zur kostenlosen VA Durchstarter Challenge  

Hier geht’s direkt zur Warteliste für das intensive VIP Mentoring

Hier geht’s zur Podcastfolge von Caroline Preuss

Höre dir jetzt die Podcastfolge 156 hier an:

Hey, ich bin
Nadine
Nadine Abdussalam

Ich bin die Gründerin von Virtual Assistant Women, Business Coach und Herzblut-Unterstützerin auf deinem Weg in die Selbstständigkeit als virtuelle Assistentin.

Erfahre hier noch mehr

VA Durchstarter Kurs

Stehst du gerade am Anfang und möchtest gerne direkt in die Umsetzung kommen? Dann starte jetzt mit dem neuen Onlinekurs in dein VA Business!

Folge VAW auch auf anderen Kanälen

Mehr Erfolg für Dein VA Business

VA Challenge

Erfahre die ersten Schritte in die Virtuelle Assistenz und melde dich kostenfrei an!

VA Durchstarter Kurs

Melde dich jetzt zum Kurs an und starte in wenigen Wochen in dein VA Business.

VAW Inner Circle

Coworking Hours, Workshops, Masterclasses, Slack Forum, Facebook Gruppe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.