Kathys Weg zur Canva Expertin– Interview mit Kathy Ursinus

Canva Kathy Ursinus

Mit Canva spielerisch Grafiken und Co. für deine Kunden erstellen? Genauso fing alles an. Durch ihre Leidenschaft zu Grafiken und Tieren wurde Kathy Ursinus zur Canva-Expertin, die wir heute alle kennen.

Erfahre in diesem Interview mehr über Kathy, ihrem Weg zu ihrer heutigen Positionierung, ihrem Alltag als Selbstständige und über ihr Leben auf Fuerteventura.

Canva Kathy Ursinus

Vom Hamsterrad zum eigenem Business

Auch Kathy befand sich vor Jahren im Hamsterrad. Nach ihrem Studium und ihrer Ausbildung arbeitete sie als Investment Bankerin. Auch wenn sie nach außen sehr erfolgreich war, fühlte sie sich im inneren leer. Sie spürte, dass sie etwas verändern musste. 

In ihrem Urlaub auf Fuerteventura fragte sie sich

“Wieso kann ich nicht einfach hierbleiben?”

So spontan wie der Gedanke kam, so spontan kündigte sie ihren Job nach ihrer Rückkehr in Deutschland. Sie informierte ihre Eltern und keine zwei Wochen später fand sie sich wieder in ihrem gemieteten Urlaubshäuschen wieder. 

Auf dem Hof inmitten von Tieren saß sie nun. Sie lernte schnell, dass ihr die bedingungslose Liebe der Tiere ohne zu beurteilen oder zu verurteilen guttat. Genau auf diesem Hof begann Kathy sich für Tierschutz einzusetzen, was sie schlussendlich zu ihrer heutigen Selbstständigkeit brachte. 

Vom Tierschutz zum Instagram-Grafik-Coach mit Canva

Auf Fuerteventura erstellte Kathy ihren ersten Instagramaccount und teilte Einblicke aus ihrem neuen Leben. Dafür teilte sie nicht einfach nur Fotos, sondern erstelle spannende Grafiken mit Canva. 

Zu dieser Zeit gab es zwei Ponys in der Tierschutzorganisation bei der sich Kathy engagierte, die hilfsbedürftig waren und versorgt werden mussten. Da das Geld hierfür fehlte, war die Überlegung einen Spendenaufruf zu organisieren. Kathy überlegte mit, wie diese Spendenaktion gestaltet werden könnte und übernahm eine entscheidende Rolle. 

Sie nutze ihren Instagramaccount, berichtete über die Ponys und bot Coaching-Sessions für die Instagramgrafiken an. Die Einnahmen der Session flossen als Spende an die Ponys, sodass eine Unterkunft und Nahrung besorgt werden konnte. Mit dieser Aktion begann nicht nur Kathys Karriere, sie organisiert seitdem jedes Jahr eine neue Spendenaktion für diese Tierschutzorganisation. 

Anders als bei anderen Starterinnen, erhielt Kathy durch diese Aktion einen kleinen Schubser, um ihre Komfortzone zu verlassen und direkt loszulegen. Nach der Aktion ließ Kathy jedoch ein ¾ Jahr verstreichen und überlegte sich ganz genau, ob sie diesen Weg wirklich gehen möchte. Zwar erstellte sie gerne Grafiken mit Canva, jedoch wusste sie auch, dass eine Selbstständigkeit noch mehr mit sich bringen würde als das. Darunter beispielsweise die laufenden Kosten, ein kontinuierlicher Aufbau von Sichtbarkeit und selbstverständlich die Kundengewinnung. Sie fragte sich, ob sie all das wirklich möchte? 

Doch vor gut 3 Jahren, als sie 30 Jahre alt wurde, sagte sie sich selbst: „Ich probiere das jetzt aus!“ 

So wurde Kathy zur Canva-Expertin

Am Anfang ihrer Selbstständigkeit peppte Kathy, mit viel Spaß und Freude, Instagram Posts auf und coachte andere Selbstständige hierbei. Genau das war ihr Steckenpferd. Doch schnell merkte sie, dass das 1:1 Coaching eine heftige Nummer war, viel ihrer Zeit in Anspruch nahm und sie forderte. Sie erkannte das smarte Konzept von digitalen Produkten und verstand, dass sie ihre Designs auch als feste Pakete, statt einzeln an ihre Kunden, verkaufen kann. 

So begann Kathy ihren eigenen Onlinekurs zu erstellen. Die Kooperation zu Elopage entstand. Ihre Leidenschaft zu Canva wurde immer größer, sodass sie aktiv versuchte Canva auf sich aufmerksam zu machen. Sie wurde Premium Affiliate Partnerin und dann Canva Creator. Als Canva Creator erstellt sie nun viele Designvorlagen für die Canva Mediathek. Heute gehört sie zu den Canva Experten, von denen es international nur jeweils 25 gibt. 

Gemeinsam mit den anderen Canva Experten entwickelt sie die Plattform weiter, erstellt educational Content und hat extrem viel Spaß bei ihrer Arbeit. Sie liebt die visuelle Kommunikation und die Möglichkeiten, die Canva hierfür bietet.

Fröhliche Canva Vorlagen gleich fröhliche Kathy?!

Nein, dem ist natürlich nicht so. Auch Kathy hat Phasen, in denen für sie nicht alles kunterbunt und fröhlich ist. Und jetzt befindet sie sich auf ihrem persönlichen Weg an einem Punkt, wo sie das auch 1:1 mit ihrer Community teilt.

Canva Kathy Ursinus

“Meine Freundin sagte neulich: Damals warst du die Instagram Kathy, dann die Elopage Kathy, dann die Canva Kathy und jetzt bist du endlich die Kathy Kathy!“

Themen und Inhalte anzusprechen und zu teilen, fordern Mut. Kathy findet es jedoch wichtig, dass sie ihre Reichweite bewusst nutzt. Sie weiß, dass sie mit ihrer Leidenschaft zu Canva und ihrem bisherigen Weg eine Vielzahl von Menschen erreicht. Und mit dieser Reichweite möchte sie sensible umgehen und positiven Impact nutzen. 

Mit ihrem Realtalk möchte Kathy anderen signalisieren, dass es okay ist, wie sie sich gerade fühlen. Ganz gleich, ob sie mehr Menschen erreicht oder mehr Kunden hat, sie ist genauso nur ein Mensch wie du. Auch Kathy weint, verzweifelt und fühlt sich überfordert. 

“Ich konzentriere mich darauf, was mich mit anderen Menschen verbindet, weniger mit dem, was mich einzigartig macht und mich von anderen trennt.”

Für Kathy ist klar, Menschen kaufen von Menschen und genau deshalb teilt sie wie es ihr geht. Ganz gleich, ob sie traurig oder voller Lebensfreude ist und lostanzen möchte. 

“Ich habe gelernt, dass es mich nicht weniger als Expertin macht oder weniger erfolgreich, sondern menschlicher. Dadurch fühlen sich andere noch mehr mit mir verbunden und conecten mit mir. “

So sieht Kathy Content Strategie aus

Im Interview gesteht Kathy, dass sie gar keine Instagram Strategie hat. Viel mehr verfolgt sie den Ansatz, das zu posten, was sie zurzeit fühlt. Gerade wenn ein bestimmtes Thema im Raum steht, so möchte sie auch über dieses sprechen. 

Neben Instagram nutzt Kathy auch sehr gerne ihren eigenen Newsletter für ihre Kommunikation. Wie bei einem Tagebucheintrag mag sie es, sich dort etwas von der Seele zu schreiben. Ihr ist bewusst, dass sie die Menschen dort noch einmal ganz anders erreichen kann, als nur über eine kurze Instagram Story. So erhielt sie über 270 Reaktionen auf ihren Newsletter, indem sie mitteilte, dass sie statt zu arbeiten für 3 Monate lieber tanzte, reise und ihr Leben genoss. 

“Diese E-Mail habe ich einfach gefühlt. Ich hab sie runtergeschrieben und kein CTA eingebaut, nicht auf Rechtschreibung geachtet. Sondern es einfach nur gefühlt. Und genau das darf authentischer Content sein. Ein Beitrag, den du fühlst.“

So kann Kathy jetzt als Canva-Expertin Urlaub machen

Lass dir gesagt sein: Kathy hat hart gearbeitet, um jetzt in ihrem Business an dem Punkt zu stehen, an dem sie ist! Am Anfang hat sie Vollgas gegeben. Gerade weil sie sich viel selbst beibringen musste, war es am Anfang hart. 

Das ist auch phasenweise vollkommen okay, wenn da eine Leidenschaft ist, der man nachgehen möchte. Du baust dir zum Beginn das Fundament für dein »Business«-Haus auf.

Doch jetzt war der richtige Zeitpunkt für Kathy sich drei Monate eine Auszeit zu nehmen, denn ihr Fundament steht bereits. Am Anfang hatte sie ihren Laptop immer dabei und hat auch im Urlaub noch Storys gedreht. Damals war das genau das, was sie wollte. Jetzt ist sie jedoch an einem anderen Punkt in ihrem Business angekommen, indem sie mehr genießen und nicht nur die Tunnellita spielen möchte.  

Das möchte Kathy dir noch sagen

Vergleiche dich nicht mit Personen, die schon länger im Business sind, sondern schau, ob es für dich stimmig ist. Falls du ans auswandern denkst, soll es wirklich direkt eine komplette Auswanderung sein oder reichen vielleicht ein paar Monate als Auszeit? Versuche nicht nur in schwarzweiß zu denken, sondern wirklich zu schauen, was du möchtest! 

“Was füllt sich für dich stimmig an? Denk nicht immer nur an die Strategie. Schreibe, was du selbst gerne lesen würdest und setzte hierauf deinen Fokus!“

Shownotes:

 

Mehr Informationen zu Kathy findest du auf ihrer Website

Hier kommst du auf Kathy Instragramseite

 

Höre dir jetzt die Podcastfolge 172 hier an:

Hey, ich bin
Nadine
Nadine Abdussalam

Ich bin die Gründerin von Virtual Assistant Women, Business Coach und Herzblut-Unterstützerin auf deinem Weg in die Selbstständigkeit als virtuelle Assistentin.

Erfahre hier noch mehr

VA Durchstarter Kurs

Stehst du gerade am Anfang und möchtest gerne direkt in die Umsetzung kommen? Dann starte jetzt mit dem neuen Onlinekurs in dein VA Business!

Folge VAW auch auf anderen Kanälen

Mehr Erfolg für Dein VA Business

VA Challenge

Erfahre die ersten Schritte in die Virtuelle Assistenz und melde dich kostenfrei an!

VA Durchstarter Kurs

Melde dich jetzt zum Kurs an und starte in wenigen Wochen in dein VA Business.

VAW Inner Circle

Coworking Hours, Workshops, Masterclasses, Slack Forum, Facebook Gruppe.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.