Du hast Dich als virtuelle Assistenz bestens auf Dein Business vorbereitet, Dein Serviceangebot gut durchdacht und auch die bürokratischen Hürden gemeistert?

Dann kann es ja jetzt losgehen, Du bist startklar und gut gerüstet. Wenn da nicht noch ein großes Sorgenthema wäre, mit dem sich anfangs viele überfordert fühlen: die Kundensuche.

Kunden

Ohne Akquiseerfahrung empfinden viele VAs die Kundensuche gerade zu Beginn als größte Herausforderung. In der heutigen Podcastfolge möchte ich diesem Thema gerne den Schrecken nehmen. Ich stelle Dir verschiedene Möglichkeiten vor, Kunden für Dich zu gewinnen und berichte Dir auch von meinen persönlichen Erfahrungen.

Die Tätigkeitsfelder und auch Persönlichkeiten virtueller Assistenten sind so unterschiedlich, dass es keine einheitliche und für jeden passende Empfehlung gibt. Es gibt aber glücklicherweise viele verschiedene Möglichkeiten, so dass sicher für jeden etwas dabei ist. Auch für Dich.

Deine Sichtbarkeit hilft Dir bei der Kundensuche

Im Grunde gibt es zwei Wege, Kunden für Dich zu gewinnen: Du findest Deine Kunden selbst oder potentielle Kunden finden Dich. In beiden Fällen solltest Du Dich zu allererst um Deine Sichtbarkeit kümmern. Denn niemand wird Dein Angebot nutzen, wenn keiner weiß, dass es Dich gibt.

Die einfachste Möglichkeit, Deine Sichtbarkeit zu erhöhen, bietet Dir Facebook. Du kannst dort einerseits in relevanten Gruppen aktiv werden und vom Know-how anderer profitieren, andererseits erste wertvolle Kontakte knüpfen und mit Deiner eigenen Expertise Hilfe anbieten.

Darüber hinaus hast Du mit einer Facebook-Seite relativ schnell und einfach eine Business-Site für Dein Serviceangebot erstellt und kannst Dich damit präsentieren und bewerben. Viele Gruppen bieten auch die Möglichkeit, Deine Seite dort aktiv vorzustellen. Bitte beachte aber vorher immer die individuellen Gruppenregeln.

Ich bin selbst am Anfang mit einer Facebook-Seite gestartet und habe davon in vielerlei Hinsicht profitiert. Ich war tatsächlich überrascht, welche Erfolge man dort durch eine gezielte Vorstellung erreichen kann, denn oftmals haben meine Kunden dort mich gefunden und nicht umgekehrt.

Netzwerken ist ein Turbo für Dein Business

Sobald Du in Facebook-Gruppen aktiv geworden bist, wirst Du schnell feststellen, dass regelmäßiges Networking ein echter Turbo für Dein Business ist. Nutze daher auch andere Plattformen online und offline, um Interessenten für Dein Angebot zu finden.

Vielleicht gibt es in Deiner Nähe Events zum Thema ortsunabhängiges Arbeiten oder Messen, die auch Deine Wunschkunden besuchen. Ich selbst habe zu Beginn die DNX-Konferenz besucht und war anschließend bei der Nomad Cruise dabei.

Solche speziellen Events bieten die einmalige Gelegenheit, in kurzer Zeit konzentriertes Wissen und intensiven Austausch zu erfahren und gleichzeitig wertvolle Kontakte in den unterschiedlichsten Bereichen aufzubauen. Für mich war das nicht nur eine große Bereicherung und ein starker Fortschritt für den Aufbau meines Business, ich habe dort auch meine ersten Kunden gefunden.

Auch andere soziale oder Business-Netzwerke bieten die Chance, potentielle Kunden auf Dich aufmerksam zu machen. Ob LinkedIn, Xing oder Instagram, Du solltest herausfinden, was zu Dir passt und auf welchen Kanälen Du Dich wohl fühlst. Nutze lieber gezielt und aktiv einige wenige, als überall einen Account zu haben, ohne wirklich präsent zu sein.

Agenturen und Job-Portale nehmen Dir die Kundensuche ab

In der Startphase Deines Business stürmen viele neuen Erfahrungen und Herausforderungen auf Dich ein. Da möchten sich manche virtuelle Assistenten bei der Kundensuche lieber erst mal auf sicherem Terrain bewegen.

Auch das ist möglich, wenn man sich bei entsprechenden Agenturen oder Job-Portalen registriert. Diese nehmen Dir die Kundenakquise ab und Du kannst bei Deinen ersten Arbeitsaufträgen zunächst Erfahrungen und Wissen sammeln.

So baust Du Dir schrittweise Sicherheit auf, bis Du bereit bist, selbst auf Kundensuche zu gehen. Dafür musst Du allerdings auch einen niedrigeren Stundensatz in Kauf nehmen, oftmals auf Mindestlohn-Niveau. Hier muss letztlich jeder für sich die Vor- und Nachteile dieser Möglichkeit für sich abwägen.

Deine eigene Website für einen professionellen Auftritt

Mit einer Facebook-Seite bist Du gut gerüstet und viele VAs sind damit so erfolgreich, dass sie dabei bleiben. Eine eigene Website bietet jedoch noch mehr Potential, attraktive Aufträge zu erhalten.

Du kannst Deine Website für Content-Marketing nutzen und Dich gezielt auf Deine Wunschkunden ausrichten. Gleichzeitig dient Deine Seite als persönliche Referenz und Visitenkarte, und sofern Du sie selbst erstellt hast, zeigt sie potentiellen Kunden auch gleich Deine Expertise in Websitebetreuung und –pflege.

Je professioneller Dein Auftritt bei Aufbau, Gestaltung und Inhalt Deiner Website wirkt, umso größer die Chance, mit künftigen Auftraggebern in Deiner Zielgruppe auf Augenhöhe und zu einem attraktiven Stundensatz zu arbeiten.

Natürlich bedeutet der Aufbau einer eigenen Website auch viel Arbeit und ist daher für viele virtuelle Assistenten eher ein Projekt für einen späteren Zeitpunkt, wenn sie bereits als VA Fuß gefasst haben.

Werde bei der Kundensuche kreativ

Manchmal ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten für Jobs, wo man sie gar nicht vermutet hätte. Deshalb rate ich Dir dazu, allen Menschen in deinem Umfeld zu erzählen, was Du als virtuelle Assistentin machst.

Nutze jede Gelegenheit, von Deinem Business zu berichten. Oftmals kennt jemand jemanden, der jemanden kennt und schon hast Du über sechs Ecken Deinen nächsten Auftrag.

Auch ehemalige Arbeitgeber können zu Deinen neuen Kunden werden. Für viele ist das eine attraktive Möglichkeit, Dein teils über Jahre aufgebautes Expertenwissen weiterhin nach Bedarf zu nutzen, ohne die Fixkosten und Bindung einer Festanstellung.

Es lohnt sich daher, Ex-Arbeitgebern Dein Angebot zu präsentieren. Oft haben diese eine solche Möglichkeit nie in Betracht gezogen oder sich bisher über die Vorteile einer virtuellen Assistenz keine Gedanken gemacht.

Es gibt auch virtuelle Assistenten, die online weniger soziale und geschäftliche Netzwerke oder keine Facebook-Seite nutzen möchten. Auch diese finden ihren eigenen Weg, Kunden für sich zu gewinnen. Zum Beispiel nutzen einige VAs Ebay Kleinanzeigen und machen dort mit einem Inserat auf ihr Angebot aufmerksam.

Sei kreativ und überlege Dir, welche Plattformen und welche Wege der Kundenakquise zu Dir passen. Versuche dabei aber auch, über Deinen Schatten zu springen, sichtbar zu werden und aktiv Kontakte zu knüpfen.

Je mehr Du Dich zeigst und einbringst, umso wahrscheinlicher, dass auch potentielle Kunden auf Dich aufmerksam werden. In einem positiven, aktiven Netzwerk profitieren alle voneinander, entwickeln und empfehlen sich weiter.

Alle hier genannten Informationen inklusive weiterführenden Links habe ich für Dich kompakt in meinem E-Book zusammengestellt. Das E-book ist für Dich völlig kostenfrei und hilft Dir hoffentlich auf Deinem weiteren Weg zu einem erfolgeichen VA-Business. Du findest den Link dazu unten in den Shownotes.

Falls Du noch andere Wege kennst, erfolgreich Kunden für Dich zu gewinnen, würde ich mich freuen, wenn Du mir davon berichtest. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei, Deine Ziele zu erreichen!

In dieser Podcastfolge reden wir darüber:

  • Wie Du Dich und Dein Angebot sichtbar machst
  • Warum Netzwerken so wichtig ist
  • Welche Plattformen Dich online und offline weiterbringen
  • Welche Selbstvermarktungsstrategien Du nutzen kannst

Die zweite Podcastfolge kannst du hier hören:

Shownotes

Mein kostenloses E-Book für Deine erfolgreiche Kundensuche

Weitere Gruppen, Tools und Infos findest du hier in der Ressourcenliste

Weitere Links

Facebook Seite Virtual Assistant Women

Instagram Virtual Assistant Women

Virtual Assistant Women Facebook Gruppe

Feedback und Unterstützung

Ich arbeite mit Leidenschaft daran, dich regelmäßig mit den neuesten Themen rund um das VA Business zu versorgen. Dafür investiere ich täglich meine Zeit, um Inhalte zu recherchieren und tolle Interviewpartner einzuladen.

Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann freue ich mich über deinen kleinen kleinen Beitrag als Dankeschön an Paypal: nadine@virtual-assistant-women.de. Außderm freue ich mich, wenn du meinen Podcast auf iTunes bewertest.

Nur mit deiner Bewertung steigt mein Ranking in den iTunes Charts und ich werde dadurch leichter von VA’s bzw. angehenden VA’s gefunden. So sorgst Du dafür, dass wir gemeinsam weiter wachsen können. Ich danke dir von Herzen dafür.

Für deine schnelle Bewertung gehts hier entlang! Vergiss nicht, deine Träume zu leben!

Deine Nadine

Sharing is caring:)