Die VA-Community wächst und gedeiht, viele Menschen sind auf der Suche nach beruflicher Selbstverwirklichung und Unabhängigkeit. Neue Arbeitswelten entstehen oder sind im digitalen Umbruch, dadurch wird auch die Tätigkeit im VA-Business immer populärer. Der berufliche Background virtueller Assistenten ist so vielfältig wie der Weg zum eigenen VA-Business. Manuela Schichtel hat eine Ausbildung als Chemielaborantin abgeschlossen, anschließend aber gleich im kaufmännischen Bereich gearbeitet. virtuelle Assistenz Manuela Schichtel VA-Business Heute ist sie im Marketing tätig und hat nebenbei noch ein Studium zum Marketing- und Vertriebs-Ökonom absolviert. In der heutigen Podcastfolge berichtet Manuela über ihre persönlichen Erfahrungen als virtuelle Assistentin und warum sie sich für einen nebenberuflichen Start entschieden hat.  

Es gibt viele Wege ins VA-Business

Als Manuela über eine Freundin zum ersten Mal von virtuellen Assistenten gehört hat, war sie sofort begeistert. Sie hat daraufhin weitere Infos gesammelt und in kürzester Zeit ihr Gewerbe angemeldet. Seitdem arbeitet Manuela daran, sich ihr VA-Business schrittweise nebenberuflich aufzubauen. Mit steigenden Aufträgen will sie dann die Arbeitszeit ihrer Festanstellung nach und nach reduzieren. Als virtuelle Assistenz bietet Manuela Backoffice- und Text-Services, aber auch Social Media-Leistungen wie Community-Management an. Sie möchte mit ihrem VA-Business weiter wachsen und ihre Services kontinuierlich ausbauen. Dabei möchte sie auch offen für Anfragen sein, die über ihr Angebot hinausgehen. Das ist ja gerade so reizvoll und spannend am VA-Business: Jeder kann entsprechend seiner Kenntnisse und Stärken individuelle Services anbieten und das Angebot dem eigenen Fortschritt anpassen. Und mit der Weiterentwicklung verändern sich langfristig auch die Zielgruppe und Aufträge. So bleibt man nie stehen und lernt immer weiter. Manuelas erste Kundin war eine Freundin, weitere Kunden haben Manuela aktiv über Facebook angefragt. Inzwischen gibt es viele gut funktionierende Netzwerke und wenn man sich aktiv am Austausch beteiligt und sich gegenseitig unterstützt, entstehen dabei durchaus auch neue Kundenkontakte und Weiterempfehlungen. Es gibt verschiedene Wege und auch Motive, ins VA-Business zu starten. Manche starten direkt in die Vollselbständigkeit, während andere sich ihr Business schrittweise als Nebentätigkeit aufbauen. Wieder andere befreien sich mit einer Existenzgründung als VA und einem Gründungszuschuss aus der Arbeitslosigkeit. Den einen reizt die Ortsunabhängigkeit, den anderen dagegen das flexible Zeitmanagement oder mehr Selbstbestimmung. Wie sieht Dein persönlicher Weg aus? In dieser Podcastfolge reden wir darüber:
  • Wie Du Dein Angebot flexibel ausbauen kannst
  • Welche Vorteile ein nebenberuflicher Start hat
  • Wie Du Deine ersten Kunden findest – oder Deine Kunden Dich
  • Warum sich die Investition in gutes Equipment lohnt

Die 24. Podcastfolge kannst du hier hören:

 

Shownotes

Manuelas Website

Manuelas Facebook-Seite

Weitere Links

Facebook Seite Virtual Assistant Women

Instagram Virtual Assistant Women

Virtual Assistant Women Facebook Gruppe

Komm mit zum Virtual Assistant Women Camp im November!

P.S. Kennst du schon das Virtual Assistant Women Camp und möchtest gleich von Anfang an gerne erfolgreich durchstarten und von anderen VA’s lernen? Dich mit ihnen austauschen, vernetzen und von ihnen lernen? Möchtest du gerne in täglichen Workshops dein Wissen erweitern, dein Business erfolgreicher gestalten und bei Sonne und Meer mit anderen VA’s zusammen arbeiten? Dann komm mit ins Virtual Assistant Women Camp und erlebe eine unglaublich tolle Zeit. Alle weiteren Informationen findest du hier auf der Veranstaltungsseite.

 

Bewertung und Unterstützung

Ich arbeite mit Leidenschaft daran, dich regelmäßig mit den neuesten Themen rund um das VA Business zu versorgen. Dafür investiere ich täglich meine Zeit, um Inhalte zu recherchieren und tolle Interviewpartner einzuladen. Wenn dir meine Arbeit gefällt, dann freue ich mich über deinen kleinen kleinen Beitrag als Dankeschön an Paypal: nadine@virtual-assistant-women.de. Außderm freue ich mich, wenn du meinen Podcast auf iTunes bewertest. Nur mit deiner Bewertung steigt mein Ranking in den iTunes Charts und ich werde dadurch leichter von VA’s bzw. angehenden VA’s gefunden. So sorgst Du dafür, dass wir gemeinsam weiter wachsen können. Ich danke dir von Herzen dafür. Für deine schnelle Bewertung gehts hier entlang! Vergiss nicht, deine Träume zu leben! Deine Nadine Hier kannst du den Artikel teilen: