Ihre Ausbildung zur Finanzwirtin beim Finanzamt und mehr als 18 Jahre Berufserfahrung in den unterschiedlichsten Branchen zeichnen Joseline Filus Weg. Bis vor ein paar Monaten war sie im Assistenzbereich tätig und hat nun die Chance für sich genutzt, sich selbstständig zu machen.

virtuelle assistenz finanzen

Als gelernte Finanzwirtin hat sie als Assistenz mit steuerlichen Punkten gearbeitet.

Alle bisherigen Arbeitgeber und auch Kunden fanden es immer sehr wertvoll, dass Joseline weiß, wie es beim Finanzamt läuft. Für viele Menschen ist das Finanzamt immer noch das berühmte „rote Tuch“ und man hat immer Angst, etwas falsch zu machen oder „Ärger zu bekommen“.

Geld ist dazu ein sehr emotionales Thema. Dieser Aspekt darf nicht außer Acht gelassen oder vernachlässigt werden. Man muss über die Themen Zahlen, Geld und Finanzen reden!

Du musst Klarheit über deine Finanzen haben, um ruhig schlafen zu können. Es gibt bei den meisten Menschen im Bereich Geld viele Blockaden, die Augen werden verschlossen, es wird sich nicht gekümmert und dann steht man zum Schluss vor einem großen Scherbenhaufen.

Die Kosten müssen vor einer Gründung oder Selbstständigkeit erfasst werden. Ein Konzept ist wichtig und unabdingbar, damit nicht nach kurzer Zeit ein böses Erwachen folgt.

Man muss sich schon informieren, was alles mit einer Selbstständigkeit einher geht (Krankenkasse, Versicherungen etc.) und für sich durchrechnen, was man verdienen muss, um laufende Kosten zu bedienen und Geld zum Leben zu haben.

Dazu musst du ein Standing haben und wissen, was du wert bist. Dein Stundensatz muss passen, gut durchdacht und strukturiert sein. Dein Wert wird nicht verhandelt und diskutiert. Dazu musst du aber voll hinter dir und deinem Wert stehen und dich damit identifizieren.

Es sind auch nicht immer nur deine Skills, die ausschlaggebend sind. Oftmals entscheidet das Gesamtpaket. Sympathie spielt dabei eine große Rolle. Dann zahlt der Auftraggeber auch gerne einen höheren Preis für ein passendes Gesamtpaket, statt beim günstigsten Angebot zuzuschlagen.

Bring dich persönlich immer mit ein, ein schöner und knackiger „Über mich“ Text auf deiner Website kann schon hilfreich sein, dass sich potenzielle Auftraggeber ein Bild von dir machen können und gerne genau mit dir arbeiten möchten. Gemeinsamkeiten sind oftmals auch entscheidende Kriterien.

Dazu gibt Joseline jedem als Tipp mit, dass das Netzwerken nicht vernachlässigt werden sollte. Verlasse dich nicht nur auf die diversen Facebook oder andere virtuelle Gruppen. Geh nach außen, vernetze dich real mit Menschen, trete mit ihnen in Kontakt, mach dich sichtbar und du wirst weiterempfohlen.

So kann man sein Business stetig ausbauen. „Vitamin-B“ ist nicht zu unterschätzen.

Erfahre in dieser Folge auch:

  • warum du über die Themen Geld, Finanzen und Steuern reden musst
  • warum nicht immer nur deine Skills ausschlaggebend sind
  • wie du eine tolle „Über mich“ Seite erstellen kannst
  • warum Netzwerken und realer Kontakt unabdingbar sind
 

Die 68. Podcastfolge kannst du hier hören

 

Shownotes Joseline Filus

Website Joseline

Facebook

Instagram

LinkedIn

Hier findest du den Link zu der Podcastfolge von Katharina Lewald und Anja Strassburger zur „Über mich Seite“.
 
virtuelle assistenz challenge
 
–>Hast du schon von meiner VA-Challenge gehört? Oder von meinem brandneuen Online Kurs?
 
Du kannst dich zur kostenfreien VA-Challenge vom 9.-13.September anmelden und erhältst als Challenge Teilnehmerin einen Launch Rabatt von 20 %. Der Onlinekurs startet am 17.September.
 
 

Weitere Links

Das VAW Camp startet im November 2019 in die zweite Runde, hier kannst du dir weitere Informationen durchlesen (das tolle neue Video anschauen) und dich anmelden (Es gibt nur noch 4 Plätze fürs Camp!)

vaw camp 2019 virtuelle assistenz