Bellinda Baum hat ihr Unternehmen Mindful Marketing im Jahr 2018 gegründet und unterstützt Online Coaches im Bereich Sichtbarkeit und Marketing. Passend dazu gibt es seit Juli 2019 den Mindful Marketing Podcast, in welchem Bellinda Woche für Woche wertvolle Tipps rund um das Thema Sichtbarkeit und Produktivität gibt.

virtuelle Assistenz Produktivität

Produktivität ist eins ihrer Steckenpferde. Bellinda ist ein Fan von Produktivitätstechniken und hat schon vieles ausprobiert.

Ihre Meinung zu To-Do Listen:

Es besteht die große Gefahr des Brainstormings, man schreibt einfach alles auf, was man noch so machen könnte und das Ganze ohne richtige Struktur oder ein Ziel. Dies hat zur Folge, dass man abends frustriert ist, weil die Ziele einfach zu undefiniert sind und man immer das Gefühl hat, einfach gar nichts geschafft zu haben.

Lösungsansatz:

Definiere dir ganz klar deine Ziele, am besten in kleinen Schritten, die auch wirklich an einem Tag umsetzbar sind. Dazu sollte die Liste auch nur wenige Punkte umfassen und die Aufgaben sollten klar definiert sein. So hast du dann abends auch das erwünschte Erfolgsgefühl.

Dazu packe am besten die Aufgaben in time-slots. Wenn du dir genaue Zeiten einplanst, in welchen du deine Aufgaben erledigen möchtest und dich dann auch in der vorgegebenen Zeit nur dieser Aufgabe fokussiert widmest, wirst du die größten Erfolge erzielen.

Dazu solltest du auch immer deine Vision vor Augen haben. Mache dir ruhig ein 5-Jahres Ziel, ein 3-Jahres Ziel, ein Jahresziel etc. (Beispiel: Umsatz X in einem Jahr)

Dann breche dies runter auf die Monate und du kannst dich daran gut orientieren.

Denke dabei immer groß, deine Vision sollte groß sein. Gerne auch sehr groß! Dann setze dir Ziele. Was kannst du tun, damit du deiner Vision ein Stück näherkommst?

Ziele spornen dich an und bringen dich deiner Vision immer ein Stückchen näher! Ansonsten verplemperst du deine Zeit einfach so und wirst nicht wirklich weiterkommen in deinem Business.

Lege dir Muster für wiederkehrende Aufgaben an. Baue dir zum Beispiel ein Grundgerüst für deine Content-Planung, welches du dann mit dem Inhalt für dein Wochenthema befüllst.

„Eat the frog in the morning“

Ok, was hat dies jetzt mit Produktivität zu tun fragst du dich??

Übersetzt heißt dies: Erledige unliebsame Aufgaben direkt am Morgen. Dann kannst du einen Haken dahinter machen und es gibt dir ein gutes Gefühl, denn du hast direkt etwas geschafft!

Richte deinen Fokus immer auf eine Sache:

Schalte Störquellen ab, leg dein Handy weg, schließe alle Social-Media-Kanäle. Ablenkung ist der Produktivitätskiller Nummer 1. Wenn du immer wieder neu den Fokus auf eine Sache finden musst, weil du ständig abgelenkt bist, dann kostet dich das unheimlich viel Kraft und auch sehr viel Zeit.

Und unzufrieden wirst du dabei auch noch!

Schalte deine automatischen Nachrichten ab, nicht jeder Post auf Facebook, Instagram und Co. muss direkt auf deinem Handy erscheinen. Auch E-Mails müssen nicht gefühlt 100-mal am Tag gecheckt werden. Definiere dir klare Zeiten (morgens 30 Minuten und nachmittags 30 Minuten), in denen du deine Mails kontrollierst und beantwortest. Den Rest des Tages lässt du sie unbeachtet. Die Welt geht nicht unter, wenn du eine Mail erst mit Verzögerung liest und du musst auch nicht auf alles prompt antworten. Setze dich selbst dabei nicht so sehr unter Druck, denn prompte Antworten implizieren auch gern, dass du 24/7 erreichbar bist. Möchtest du das wirklich so an deine Kunden kommunizieren?

Kommuniziere klar, wann und wie du erreichbar bist und du wirst sehen, deine Arbeit geht dir leichter von der Hand und du schaffst mehr, wenn du dich an deinen Zeitplan hältst und fokussiert deine Tagesaufgaben abarbeitest.

Was bedeutet es, Mindful zu sein?

Plane am Tag immer etwas ein, was dir persönlich guttut. Dies kann zum Beispiel sein: der Kaffee und Zeitung am Morgen, eine Sportrunde, Meditation oder ein Spaziergang.

Nur wenn es dir gut geht, kannst du auch anderen helfen. Sind deine Akkus leer, kannst du auch nicht produktiv für andere arbeiten.

Plane vor für dich stressigen Aufgaben einen Moment ein, in welchem du etwas zur Entspannung für dich tust. Ein kurzer Moment der Ruhe verschafft dir die Kraft für eine neue Aufgabe. Oft hast du sogar die besten Ideen, wenn du dir einfach mal eine kleine Auszeit nimmst.

 

Die 75. Podcastfolge kannst du hier hören: 

 Shownotes Bellinda Baum:

Freebie: „3-Schritte-Plan für Deinen Social Media Erfolg“

Website Bellinda

Mindful Marketing Podcast

 
virtuelle assistenz onlinekurs
 
–> Hier kannst du dich zu meinem neuen Onlinekurs anmelden. Mein absolutes Herzensprojekt!
 

Weitere Links

Das VAW Camp startet im November 2019 in die zweite Runde, hier kannst du dir weitere Informationen durchlesen (das tolle neue Video anschauen) und dich anmelden (Es gibt nur noch 4 Plätze fürs Camp!)

vaw camp 2019 virtuelle assistenz